„Hessen sei Dank!“

Gerade ist mir zufällig wieder das ZEITmagazin vom 24. Juni 2015 (Ausgabe 23/2015) in die Hände gefallen. Anlässlich des 70. Geburtstag des Landes, das im September 1975 gegründet wurde, widmete sich die ZEITmagazin-Ausgabe dem Bundesland Hessen.

Dafür hat sich die Redaktion auf die Suche nach dem Wesen des ältesten Bundeslandes der Republik gemacht und stellt 70 Dinge und Personen vor, die Hessen der Welt geschenkt hat – so zum Beispiel die erste Kleinbildkamera der Welt, künstlich hergestelltes Adrenalin und den Tennisstar John McEnroe.

Starfotografin Ellen von Unwerth inszeniert ihre Version von „Aschenputtel“ in ihrem Heimatort Laubach in Hessen.

ellenvonunwerth_schlosslaubach.jpg-on-location-agentur-kaczmarek-location-service-and-scouts
Schauspieler Til Schweiger, der in Gießen und Heuchelheim aufwuchs, erklärt im Interview die Geheimsprache Manisch, einen Soziolekt, der im 19. Jahrhundert im Gießener Raum entstanden ist.

til-schweiger-hessen-zmo-lead-upright

Chefredakteur Christoph Amend, geboren in Gießen, und Style Director Tillmann Prüfer, aufgewachsen in Darmstadt, schreiben über ihre Heimat: „In gewisser Weise ist Hessen die alte Bundesrepublik im Kleinformat. Als Deutschland noch kleiner und harmloser war. Erfolgreich und gleichzeitig provinziell. International, aber nicht großmächtig. Wer dieses Deutschland manchmal vermisst, sollte ruhig einmal Hessen besuchen.“

Sehr lesenswert!

 

Eröffnung Schäferwagen-Herberge Nonnenroth

Von 11.00 – 18.00 Uhr findet heute in Nonnenroth die Eröffnung der Schäferwagen-Herberge statt.

Nach vier Jahren intensiver Planungsarbeit und einem Jahr Bauzeit stehen sechs – nach historischem Vorbild – gebaute Schäferwagen und ein modernes Servicehaus idyllisch auf einer Obstbaumwiese am Ortsrand des Dorfes Hungen – Nonnenroth. In der Schäferwagen-Herberge Nonnenroth können sich Wanderer, Pilger und Naturfreunde für eine Nacht, ein Wochenende oder eine Ferienreise in ein besonders ausgefallene Unterkunft einmieten. Von hier aus bieten sich zahlreiche Möglichkeiten die Region, ihre Naturschönheiten und ihre touristischen Angebote zu erleben.

Ab 11.00 Uhr kann man die sechs Schäferwagen besichtigen und die Anlage kennenlernen. Beim Markt rund um das Schaf gibt es Produkte von Fell bis Käse zu erwerben. Der Hungener Stadtschäfer wird vor Ort sein. Außerdem gibt es Informationen zur Schäferstadt und zum Lutherweg 1521, der direkt an der Schäferwagen-Herberge vorbeiführt. Um 13.00 Uhr steht eine kleine Pilgerrunde auf dem Lutherweg auf dem Programm.

Weitere Infos zur Schäferwagen Unterkunft und dem Programm gibt es auf der Website: http://schaeferwagen-nonnenroth.de

 

Hof Grass – Limesrundweg

Zwischen Langd und Trais-Horloff liegt der Hof Grass in Hungen. Die ehemalige Wasserburg aus dem Mittelalter wurde 2002 wegen des Trinkwasservorkommens vom Energieversorger OVAG gekauft und umfangreich saniert. Heute befinden sich hier das Limesinformationszentrum, das Stadtarchiv Hungen sowie das Restaurant Hof Grass mit schönem Biergarten.

Am Eingang von Hof Grass beginnt ein schöner 3,2 km langer Limesrundweg durch die Auenlandschaft. Entlang des Limes führt er auf den Spuren der Römer u. a. zu einem herrlichen Abenteuerspielplatz, um den Inheidener See und den Kastellplatz Inheiden. Auch der Limesradweg ist über eine Querverbindung angeschlossen.

 

Processed with VSCO with m5 preset

Processed with VSCO with m5 preset

Processed with VSCO with m5 preset

 

Restaurant Hof Grass

Mittwoch – Freitag: 17.30 – 22.30 Uhr

Samstag + Sonntag: 12.00 – 16.30 Uhr

17.30 – 22.30 Uhr

Montag + Dienstag: Ruhetag

Tel. 06402 – 80 975 85

 

Limesinformationszentrum Hof Grass

Mittwoch   bis   Sonntag

13:00-17:00 Uhr

06402 5080266

 

German Design Award für das Limesinformationszentrum Hof Grass

Die Ausstellungsgestaltung des Limesinformationszentrum Hof Grass in Hungen hat beim German Design Award 2015 die Auszeichnung „Special Mention“ in der Kategorie Interior Design gewonnen. Der renommierte Designpreis vom deutschen Rat für Formgebung würdigt das „barrierefreie, ästhetische Design des Museums“, das mit Museumstafeln in der Blindenschrift Braille sowie taktilen Plänen und Objekten Sehbehinderten als auch allen weiteren Besuchern das UNESCO-Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes auf besondere Weise „begreiflich“ macht. Design: cliffhouse Grafikdesign. Unbedingt mal vorbeischauen!

TV Reportage „Aus Liebe zum Vogelsberg“

Der Vogelsberg ist Mitteleuropas größtes zusammenhängendes Vulkangebiet. Geprägt von bizarren Felsformationen und atemberaubenden Aussichten über Bergwiesen, Weideland und ausgedehnte Wälder bis hin zum Taunus, zur Frankfurter Skyline oder der Rhön sowie malerischen Fachwerkstädten lockt er zahlreiche Wochenendtouristen an. Dennoch ziehen immer mehr Menschen aus der Region weg, da sie in ihren Dörfern und Städten keine Arbeit mehr finden und es an intakter Infrastruktur fehlt.

In der HR Reportage „Aus Liebe zum Vogelsberg“ hat Astrid Dermutz Menschen getroffen, die alles daran setzen, „ihren“ Vogelsberg zu schützen und neu zu beleben.

Darunter der Vulkanbäcker Zuckerbäcker Joachim Haas, der mehrere kleine Cafés und Bäckereien in der Region eröffnet hat und damit inzwischen mehr als 100 Menschen Arbeit bietet, Jürgen Carnier von der Taufsteinhütte, die Biomolkerei Selgenhof, Deutschlands erster „Meister Fleischsommelier“, der Metzger Steffen Schäfer oder Christian von Campe, der eine stillgelegte Hemdenmanufaktur in Lauterbach zu neuem Leben erweckt hat und mit seinen Maßhemden erfolgreich asiatischen Billiganbietern trotzt.

AusLiebeZumVogelsberg_1

AusLiebeZumVogelsberg_Berkshire-Schweine-bio-regional-2

AusLiebeZumVogelsberg_Berkshire-Schweine-bio-regional

AusLiebeZumVogelsberg_Berkshire-Schweine

AusLiebeZumVogelsberg_Rinder-bio-regional-2

AusLiebeZumVogelsberg_Rinder-bio-regional-3

AusLiebeZumVogelsberg_Rinderfleisch-bio-regional-1

AusLiebeZumVogelsberg_Rinderfleisch-bio-regional-2

AusLiebeZumVogelsberg_Wagyus-Rinder-bio-regional

AusLiebeZumVogelsberg_Zuckerbäcker-Haas

AusLiebeZumVogelsberg_Zuckerbaecker-Haas-2

AusLiebeZumVogelsberg-2

AusLiebeZumVogelsberg-3

AusLiebeZumVogelsberg-4

AusLiebeZumVogelsberg-5

AusLiebeZumVogelsberg-6

AusLiebeZumVogelsberg-7

AusLiebeZumVogelsberg
(c) Hessischer Rundfunk | Astrid Dermutz

Hier geht’s zum Film

Dietrich Faber und Manni Kreutzer & The Overhesse

Das in der Region gebürtige Multitalent Dietrich Faber ist Kabarettist, Musiker und Autor in einer Person. Begonnen hat alles als Duo „Faberhaft Guth“ zusammen mit Martin Guth, später kam das Schreiben dazu. Inzwischen sind drei Vogelsberg-Krimis erschienen. Die Bücher sind nicht nur Bestseller, Kult sind auch die „Lese-Shows“. Eine seiner Romanfiguren, Manni Kreutzer ist Dietrich Faber entwischt und hat zusammen mit der Band „The Overhesse“ eine CD aufgenommen.

Manni Kreutzer & The Overhesse – „Lonesomer Wolf“

Dietrich Faber – „Der Grillsportverein“ oder „Die Alufolie“

Willis Mittelhessen – Willi Weitzel trifft Dietrich Faber (made by mediashots)

Erfahren Sie hier, was die Vogelsberger zum Dialekt von Dietrich Faber sagen und was er kurz in Erlangen studiert hat.

Die nächsten Termine in der Region

SO 08.05.16 18:00 Uhr – SCHOTTEN Festhalle
Schneller, weiter, toter – Die Show zum Buch (2x 50min) NACHHOLTERMIN FÜR 28.02.16 TICKETS

DI 10.05.16
20:00 Uhr BAD VILBEL – Theater Alte Mühle
Schneller, weiter, toter – Die Show zum Buch (2x 50min) NACHHOLTERMIN FÜR 02.03.16

FR 08.07.16
20:15 Uhr GLAUBURG – Kulturhalle Stockheim
Schneller, weiter, toter – Die Leseshow (70min)

Tickets und weitere Termine: http://www.dietrichfaber.de/termine/

Die 20. Vogelsberger Lammwochen

Mit Genuss die Landschaft pflegen“ lautet das Motto der 20. Vogelsberger Lammwochen die vom 14. März – 24. April stattfinden. Mit köstlichen Bio-Lammgerichten und zahlreichen Veranstaltungen locken Schafhalter, Metzger und Gastronomen mittlerweile Liebhaber guter Küche aus ganz Hessen in den Vogelsberg um dieser regionalen Spezialität zu noch größerer Beliebtheit zu verhelfen.

Ca. 9.500 Mutterschafe gibt es im Vogelsberg und die bringen jährlich etwa 13.000 Lämmer zur Welt. Für Wolle findet man in Deutschland kaum noch Abnehmer, daher betreiben die 500 Schafhalter im Vogelsberg die Schafzucht vorwiegend als Hobby und arbeiten mit ihren Tieren als Landschaftspfleger, denn das Beweiden bewahrt die für die Region typischen Magerrasenwiesen vor dem Verbuschen und begünstigt die Entwicklung einer einzigartigen Flora und Fauna im Vogelsberg. Die besondere Pflanzenkost und der Freilauf sorgen für beste regionale Fleischqualität.

Termine & Veranstaltungen

Puppenstuben Museum Laubach

Wer das Puppenstuben-Museum Laubach in der Friedrichstraße 4a besucht, der sollte sich Zeit mitbringen. In einer von Grund auf renovierten Scheune laden mit viel Liebe zum Detail 80 Puppenstuben aus der Sammlung von Monika Prinzessin von Hannover auf eine Zeitreise in die Epochen Jugendstil, Gründerzeit und Biedermeier ein.

 img_8450img_8454img_8458img_8470

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag
14.00 bis 17.00 Uhr

Samstag und Sonntag
11.00 bis 17.00 Uhr

Montags geschlossen

Für Gruppen ab 10 Personen empfiehlt sich eine Voranmeldung unter:
Telefon 06405/5053300

Eintritt

Eintritt 5 Euro (inkl. Audio-Guide)
Kinder (unter 14) 3 Euro.

Adresse
Friedrichstraße 4, 35321 Laubach

 

Internet: www.puppenstuben-museum.com.

Barbarossabrunnen

Auf den ersten Blick recht unscheinbar,  versteckt,  etwas abseits des Weges zwischen Langd und Ringelshausen erinnert nur noch ein im 19. Jahrhundert mit Sandstein eingefasster Brunnen an die frühere Siedlung Rommelshausen. Umso spektakulärer wirkt die namensgebende Geschichte des Brunnens, soll doch niemand geringerer als Kaiser Friedrich I. alias Barbarossa (1122-1190)  hier seinen Durst gestillt haben.